Donnerstag, 9. Oktober 2014

Halloween: Friedhof aus dem Backofen

Damit der Tisch für eure Halloween-Party nicht langweilig ist und auch die leckeren Köstlichkeiten gruselig aussehen, habe ich mich am Montag den ganzen Tag in die Küchen gestellt um für euch zu backen und zu dekorieren.
Gebacken habe ich einen Friedhof, der aus leckeren schokoladen Brownies, Muffins und einem Kuchen besteht.
Damit dieser Beitrag nicht zu lang wird und ihr euch auf das wesentliche nämlich das Backen konzentrieren könnt, stelle ich euch nun die von mir verwendeten Rezepte vor und erkläre euch Schritt für Schritt wie ihr die einzelnen Leckerreien zu einem Friedhof zaubern könnt. (Anhand der Fotos, ist dies sehr einfach nach zu backen)
Einen kleiner Tipp von mir, am einfachsten ist es sich die Arbeiten mit 2 Freunden zu teilen, sodass jeder etwas backen und verzieren kann.


Begonnen habe ich mit dem Kuchen.
Dafür benötigt ihr ein Rezept eurer Wahl oder diese Zutaten:
200g Butter200g Schokolade (zartbitter)4 Eier200g Mandeln, gemahlen200g Zucker1Pck. Vanillezucker1Prise Salz1/2Pck. Backpulvereine runde Kuchenform
Zubereitung:
Die Butter mit der Schokolade schmelzen und anschließend mit den anderen Zutaten vermengen.
Den Teig in die gefettete Form geben und das ganze bei 160 Grad 40 Minuten backen. Nach dem backen aus dem Ofen holen
und auskühlen lassen.
Weiter ging es mit den Muffins.
Dafür benötigt ihr wieder ein Rezept eurer Wahl oder folgende Zutaten:
175g weiche Butter oder Margarine
2 Eier
175g Zucker
1Pck. Vanillezucker
100g Sahne
200g Schokolade (zartbitter), hacken (nicht zu klein)
20g Kakaopulver
180g Mehl
1/2Pck. Bachpulver
Zubereitung:
Den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Butter, Eier, Zucker und Vanillezucker vermengen.
Die Sahne unterrühren. Die gehackte Schokolade unter den Teig heben. Das Mehl, den Kakao und Backpulver untermischen.
Anschließend die Muffinförmchen befüllen und bei 180g 20 Minuten Backen.
Nachdem auch die Muffins fertig waren, habe ich mich an die Brownies gemacht.
Dafür benötigen wir diese Zutaten:
150g Butter
250g Zucker
1Pck. Vanillezucker
100g Kakao 
1 Prise Salz
4 Eier
200 ml Wasser
300g Mehl
1TL Backpulver
200g gehackte Walnüsse oder Mandeln (gemahlen)
200 Schokolade (gehackt)
Zubereitung
Den Backofen auf 170 Grad (Umluft 150 Grad) vorheizen.
Das Backblech mit hilfe von Alufolie halbieren und mit Butter einfetten, danach mit Mehl bestäuben.
Die Butter schmelzen und in die Rührschüssel geben.
Zucker,Vanillezucker, Kakao und Salz dazugeben und alles gut unterrühren. Nach und nach die Eier und das Wasser dazugeben.
Mehl und Backpulver langsam unterrühren. Eine kurze Zeit Rühren. Danach die Walnüsse (oder Mandeln) und die gehackte Schokolade dazugeben. Alles gut miteinander vermengen.
Den Teig auf das Backblech geben und 30 Minuten im Ofen Backen lassen. Die Brownies sind fertig, wenn der Teig außen fest aber innen noch weich ist.
Den Kuchen noch warm in kleine gleichmäßige Stücke schneiden.
Nachdem alles ausgekühlt ist, geht es an Dekorieren.
Dafür wird benötigt:
Schokoladen Glasur (Zartbitter für Kuchen und Brownies, Vollmilch für die Muffins)
Weiße Schokolade
Zuckerfarbe
Dekor Fondant
Gehackte Pistazien
Künstliches Spinnennetz + Tierchen und andere beliebige Dekoration

Als erstes wird alles mit der Schokoladen Glasur überzogen. Das ganze gut auskühlen lassen.
Begonnen habe ich dann mit dem Kuchen, die weiße Schokolade wird geschmolzen und anschließend damit auf dem Kuchen
ein Spinnennetz gemalt. Dies habe ich mithilfe von einer Backpapier Rolle gemacht. (Bei fragen könnt ihr mich jeder Zeit anschreiben)Danach zauberte ich einen Muffin zur Spinne. Ich habe Augen aus Fondant geformt und mit der Zuckerfarbe Pupillen für die Augen getupft.
Jetzt hat der Muffin Augen, fehlen nur noch die Beine. Dafür habe ich einer Plastikspinne die Beine abgeschnitten und diese in den Muffin gesteckt.
Fertig war die Muffin Spinne.
Für die Brownies habe ich aus Fondant Kreuze geformt und diese auf die Brownies gelegt. Einige Pistazien haben als Grabbepflanzung gedient.
Ebenfalls aus Fondant geform habe ich ein Gespenst, dass ein Gesicht mit hilfe der Zuckerfarbe bekommen hat.
Um den Spinnenkuchen, habe ich ein künstliches Spinnennetz gelegt und dort kleine Spinnen hinein gesetzt.
Die große Muffinspinne wird erst dann auf den Kuchen gesetzt, wenn die weiße Schokolade trocken ist.
Nun könnt ihr euren Friedhof nach Wahl Dekorieren und aufstellen.
Auch die restlichen Muffins können natürlich Spinnen werden.
Außerdem habt ihr natürlich mehr Brownies, als auf dem bild zu sehen ist um euren Friedhof zu Dekorieren.
Wie ihr sehen könnt habe ich einen Typischen Halloween Kürbis nachgebaut da ein echter Kürbis für meinen Friedhof zu groß war.
Dafür habe ich einfach eine Orange ausgehüllt und in diese Augen, Nase und Mund mit einem scharfen Messer geschnitten.
Mit einem Teelicht sieht es super aus und riecht dazu auch noch gut.

Ich wünsche euch beim backen und verzieren viel Spaß, lasst mir gerne eure Meinung da oder zeigt mir euren Friedhof unter dem Hashtag#CoeursHalloween.
Guten Appetit und bis bald,
Eure Vanessa ♥
”Ich liebe Halloween und irgendwann werde ich zu dieser zu in Amerika sein und diese liebe total ausleben”



Kommentare

  1. Das sieht ja geil aus !

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht gruselig lecker aus, und die Anleitung ist super...
    Sehr kreativ!!!
    NlG Anny

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für deinen lieben Kommentar! Ich werde dir auch gleich mal folgen :)
    Das sieht wirklich gut aus, hast du super hinbekommen!! Da bekommt man richtig Vorfreude auf Halloween!

    Ganz liebe Grüße, Johanna von ShoppingMeadow

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine geniale Idee!! Die Sache mit den Gräbern schaue ich mir definitiv ab und werde sie selbst nachmachen :)

    AntwortenLöschen
  5. sieht alles super aus. gibt ja soo vieles was man tolles zaubern kann ♥
    Adoorablee.blogspot.com ♥

    AntwortenLöschen
  6. Sieht ja ultra stark aus!
    Ich habe lustigerweise einen Tag nach Halloween Geburtstag bin aber noch nie auf die Idee gekommen das zu verbinden. Deine Ideen stecken auf jedenfall an :)

    Liebe Grüße,
    Mindbroken

    AntwortenLöschen
  7. Wow! Das sieht so gut aus!
    Man sieht echt wie viel Mühe du dir gibst!:)

    Liebliche Grüße Lifeistooshort♥

    AntwortenLöschen
  8. Ich würde das 'Design' niemals so hinbekommen, aber der Kuchen sieht wunderbar aus! :)
    Liebst, Lea.
    http://erdbeertiramisu.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  9. Wow, ist das eine super Idee! Ist dir echt gut gelungen und werde ich auf jeden Fall nachbacken! Hoffentlich bekomme ich es auch so gut hin ;)

    Liebe Grüße,
    Julia

    littlestfashionshow.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
  10. Wirklich schöne Idee.
    Versuche bestimmt mal sie nachzumachen.
    Vielen Dank für dein liebes Kommentar, ich finde es sehr gut, das du darauf achtest woher deine Kleidung kommt.
    Folge dir nun auch, dein Blog ist sehr schön.
    Liebst Jacky
    http://xfashionlovecosmeticx.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  11. Das sieht richtig lecker und cool aus :)
    Würde ich das Jahr Halloween feiern (hab leider Mitte/Ende November eine wichtige Prüfung, so fällts aus) dann würde ich das bestimmt nachmachen :)

    Liebst
    Svetlana

    AntwortenLöschen
  12. Sehr genialer Posttitel, deshalb bin ich hier gerade hängen geblieben :D
    Die Küchlein sehen soooo lecker aus und ich Nachtisch-Liebhaber werde das sicher mal ausprobieren! :)

    Alles Liebe,
    Caro von Caroeddy ♥

    AntwortenLöschen